Aufgeschnappte News, eigene Kommentare und Grafiken

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Henryk M. Broder
   Ayaan Hirsi Ali
   CCC
   Maulkorbzwang
   Hundelobby
   Foodwatch
   Greenpeace
   FWR
   Titanic



Webnews



http://myblog.de/hundeblick

Gratis bloggen bei
myblog.de





Passend

Da sich die Netzeitung ebenso wie viele Leser einer Lüneburger Zeitung über die Positionierung einer Gas-Werbung unter einem Artikel über Auschwitz empörte, geht sie von nun an wohl mit gutem Beispiel voran und schaltet Werbung passend zu den Schlagzeilen.
Diesen Eindruck kann man jedenfalls beim Lesen des Artikels über den Tod eines Mafiabosses bekommen, wo der Anzeigenkunde (eine Direktbank) sogar das kernige männliche Model thematisch passend ausgewählt und gestyled hat.

Screenshot:
Netzeitung, 31.03.06
(Netzeitung, 31.03.06)
1.4.06 06:35


Trusted Computing

Toller Film.
2.4.06 18:42


1:0 für Deutschland

Der deutsche Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela hat eine einstweilige Verfügung gegen die NPD erwirkt. Der rassistische "WM-Planer" der Partei mit der Abbildung von Owomoyelas Trikot und dem Slogan "Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe! Für eine echte NATIONAL-Mannschaft!" muss jetzt wohl eingestampft werden (die ARD berichtet).

Ein schwarzer Tag für die NPD! (Wortspiel beabsichtigt)
6.4.06 12:40


Geschafft!

...meldet die IG Metall: gegen den Widerstand von 91% der Beschäftigten (Hundeblick berichtete) wurde dem Softwareunternehmen SAP jetzt per Gericht ein Betriebsrat verordnet.
Nun können die SAP-Mitarbeiter gespannt sein, was sich bei Deutschlands bestem Arbeitgeber 2005 so alles "verbessern" wird.
6.4.06 13:05


Gewixe

Angesichts der Tatsache, dass viele Blogs zur Zeit hauptsächlich das Thema "Blogs" behandeln, jede Abmahnung feiern wie die Bunte die Geburt eines Thronfolgers und sich schulterklopfend in Kommentaren gegenseitige Solidarität und den gemeinsamen Selbstzweck versichern, ist das Interview mit Harald Schmidt in der Netzeitung wirklich lesenswert.

Zitat: Gibt es mittlerweile nicht ein unglaublich inzestuöses Business? Berichten nicht ständig die gleichen Leuten übereinander, häufig eingeleitet mit «Die Nation spricht darüber»? Was nicht stimmt, denn der Nation geht es am Arsch vorbei.

Es fühle sich angesprochen, wer will.
13.4.06 14:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung